Erfolgreiche Lipizzanertournee bei den Deutschen-Schülermeisterschaften

Das letzte Wochenende führte die jungen Lipizzaner zur Deutschen Meisterschaft der Schüler auf die Götschen.

Neben Lukas Schneeberger stand auch Arvid Auner nach einem Schlüsselbeinbruch heuer erstmals im Renngeschehen.

Auch hier ein fulminantes Comeback, Arvid fuhr im GS auf den 1.Platz und im SL – nur um eine Hundertstelsekunde geschlagen – auf den 2.Platz . Seiner Rolle als unmittellbares Vorbild  nicht nur in sportlicher Hinsicht- wurde Arvid wieder voll gerecht.

Seine Kollegen in der Schülerklasse 2 , Jakob Lawugger und unser Rookie Georg Buchsteiner lieferten bei den äußerst schwierigen Bedingungen am ersten Tag jeweils in einem Durchgang gute Leistungen ab. Der Slalom am Sonntag zeigte ein ähnliches Bild, allerdings wurden im internationalem Starterfeld mit dem 6. Platz durch Georg und dem 7.Platz durch Jakob( nach Sturz im 1.Durchgang ) noch respektable Leistungen erzielt.

In der Schülerklasse 1 wirkte sich die Zimmerordnung und ein Wurzelkraftfrühstück  geradezu sensationell aus: Steff Lichtenegger fuhr in seinem ersten internationalem Bewerb auf den 2.Platz, und Flo Zormann verfehlte mit dem 4.Platz knapp das Stockerl.

Hias Lichtenegger zeigte in der Kinderklasse den Kollegen aus Bayern und Slowenien, dass die Slalomzukunft am Herzogberg bei Modriach zuhause ist. 1.Platz im Slalom !

Nachdem sich die Hotelchefin beim Frühstück sehr angetan über den juvenilen steirischen Charme zeigte, und die professionelle Nachtruhe unserer Jüngsten ebendort einen äußerst positiven Eindruck hinterließ, war die Lipizzanerwelt für den Trainer  so wunderbar, dass mit den anwesenden Vätern eine kurze Weißbierverkostung zwangsweise erfolgen musste!

Hang loose

Bernd wieser

Related Posts