Kasberg Hero wieder im Heli

Ein Heliflug mit mehr Aussicht…

Kasberg Hero wieder im Heli
Mit vereinten Kräften

Als Arvid Auner nach einem Jahrhundertcrash im letzten Rennen der Saison seinen ersten Heliflug medizinisch indiziert absolvierte, störte den Lipizzaner-Youngster das „eingeschränkte“ Flugerlebnis, welches die Lagerung auf einer Vakuumrettungsmatratze mit sich brachte.

Da der Berufswunsch „Pilot“, mehrmals geäußert wurde, und ein ergrauter aber wegen des guten medizinischen Befundes höchst erleichterter Trainer noch im Spital das Versprechen abgab, dass im Sommer ein Heliflug mit professioneller technischer Einführung am Programm stehen wird, folgte am 27. Juli Arvids erster „richtiger“ Flug mit großem Rotor! Und weil noch ein Platz frei war, stieg unser Rookie Jakob Lawugger aus dem Fohlenteam gleich mit in die Kanzel.

Um 19h36 hob der Viersitzer nach einem schweren Regenguß vom Flughafen Thalerhof ab in den klaren Abendhimmel und verschwand Richtung Lipizzanerheimat im Licht der tiefstehenden sonne.

< > < >

Zuerst wurde über Köflach und dann über Jakobs Heimathaus eine Runde gedreht. Zurück gings über Thal bei Graz, wo Arvids versammelte Verwandschaft und das neue Heim im Überflug gegrüßt wurden. Mit dem letzten Licht erfolgte die Landung nach 30 Minuten Airtime wieder am Thalerhof.

Die Himmelstürmer standen mit strahlenden Gesichtern und gefestigtem Berufswunsch vor uns Erdlingen, nur das innerliche Lachen des Trainers war an diesen Abend noch breiter!!

Thanks to Joachim(Pilot), Fredl(Copilot, Gratulation zum Helischein) und dem weiblichen Bodenpersonal Emma und Romi für die mentale Unterstützung!

Hang loose & meet friends

Bernd Wieser

Related Posts