Kritik am steirischen Verband

Quelle: Kleine Zeitung vom 03.01.2011

Snowboarder müssen auf den Kids-Cross-Cup ausweichen.

SNOWBOARD. Ein wichtiger Leistungsvergleich für die steirischen Snowboarder ist der Kids-Cross-Cup. „Leider steht beim steirischen Schiverband im Snowboard das Blockieren im Vordergrund. Man bringt keine Rennserie zustande. Daher ist der Kids-Cross-Cup die einzige Snowboard-Rennserie in unserem Bundesland“, sagt Rennleiter Wolfgang Steinberger von der Schi-Hauptschule Murau.

Heuer geht der Kids-Cross-Cup in das achte Jahr. Der Startschuss erfolgt am 14. Jänner auf der Turracher Höhe. Weitere Bewerbe gibt es am Kreischberg (4. Februar) und in Marburg (12. Februar). Die Teilnehmerzahlen zeigen weiter nach oben. Durch die Kooperation mit Kärnten und Slowenien stiegen im Vorjahr die Nennungen auf 270 Sportler an.

Einen Snowboard-Aufwind im Schibezirk IV-Oberes Murtal hat auch die Zusammenarbeit zwischen den Kreisch-Indios, der SHS Murau und dem Murauer Sport-Borg ausgelöst. „Durch innovative und intensive Zusammenarbeit, lassen sich die Kinder noch immer für das Snowboarden begeistern“, sagt Steinberger.

Am 1. Februar startet in der SHS Murau I ein weiteres Snowboard-Nachwuchsprojekt. Informationen: Schi-HS Murau I (0 35 32-23 44).

Related Posts