Landescup Nassfeld

Um 5:20 klingelte der Wecker. Es war Zeit aufzubrechen. Die Reise führte uns Lipizzaner auf das ferne Nassfeld bei Hermagor. Nach ca. 2 Stunden und 30 Minuten kamen wir endlich an. Das Wetter war ein Traum. Zeus selbst segnete diesen Tag. Auch die Piste war in einem Top Zustand. Der Kurs war zwar etwas schwerer gesteckt, doch für alle gut zu bewältigen. Bei diesem Rennen stürzten in meiner Gruppe fast alle. Aber dann fuhr Steff Lichtenegger im 2.Durchgang einen Lauf der seines Gleichen sucht. Unterm Strich schnitten die Lipizzaner nicht so schlecht ab. Ich erreichte Platz 3., Steff leider nur Platz 4., da er denn 1. Durchgang verpatzte.

Arvid Auner wurde Zweiter und Hias Lichtenegger dominierte in seiner Klasse.

 

 


 

 

 

Nach der Siegerehrung gingen wir mit Bernd noch frei fahren. Da erkannte ich erst wie riesengroß das Skigebiet war. Es erstreckte sich über 3 Bergketten. Das Panorama war atemberaubend. Von ganz oben konnte man sogar die Adria sehen. Teilweise gab es sogar beheizte Sessellifte. Nach Hause fuhren wir über Italien, weil das schneller geht.

 

 

 

 

 

Hang loose, Flo

Related Posts